IconEdit pro Tutorial

IconEdit Pro ist definitiv das beste Programm (Ansichtssache), wenn es um Icons oder Mauszeiger (.cur oder .ani) geht - wer kein zusätzliches Programm braucht kann Icons ("kleine Bilder") auch mit einem Paint.NET-Plugin erstellen. Die .exe aus Österreich ist selbst in der kostenlosen Shareware-Version zu empfehlen. Diese verwenden wir auch, die Vollversion kostet momentan 20€ und bietet noch mehr Extras. In diesem Tutorial werden wir ein .ico-Icon und einen .cur-Cursor erstellen. Wie man einen animierten erstellt (.ani) erfährst du HIER. Wir fangen erstmal mit dem Downloadlink an.

Startbildschirm

Zunächst wollen wir ein einfaches Windows Desktop Icon erstellen. Unsere Arbeisfläche besteht momentan aus 32 mal 32 Pixeln. Das ist bereits die richtige Größe für Icons. Sollten wir sie dennoch ändern wollen kann man das in dem Reiter "[Größe]-[Icon]" ändern. Wir belassen es aber erstmal bei 32 mal 32 px und schauen uns die Toolbox auf der linken Seite an. Beim drüberfahren werden die einzelnen Objekte erklärt, was mir die Definition spart. Wir wählen jetzt einmal das Linienwerkzeug aus (2. von oben ) und malen damit in unserer 32x32px Oberfläche ein großes T. Das wird dann später unser Icon. Wir können also wie in einem Bildbearbeitungsprogramm malen. Rechts können wir noch Farben auswählen (auch RGB-Werte) und mit diesen zeichnen. Mit Strg+z wird unser letzter Schritt rückgängig gemacht, wenn mal etwas nicht ganz so funktioniert hat, wie wir wollten..

Aber zurück zur Farbauswahl da gibt es nämlich noch zwei wichtige Punkte: Nrml (normal) und Trpt (transparent). Die Erklärung ist einfach : Nrml ist die Farbe, die man später auf dem Icon betrachten kann, wenn man mit Trpt zeichnet werden die Pixelmarkierungen später durchsichtig. Man sollte Trpt also IMMER als "Radiergummi" verwenden, denn wenn wir den unerwünschten Pixel mit weiß bemalen würden, dann wär später an dieser Stelle ein weißer Farbpunkt. Welche Pixel jetzt Nrml und welchter Trpt ist können wir über der Farbpalette rechts von der horizontalen Bildmitte sehen.

IconEdit Toolbar

Oben gibts dann noch Effekte,... Nun ist es aber mal an der Zeit unser Icon als .ico zu speichern. [Datei]-[Speichern unter...]- [Namen eingeben]-[.ico] als Format auswählen, und unser erstes selbsterstelltes Icon ist fertig ! Wenn wir einen .cur-Mauszeiger möchten, mössen wir statt .ico als Format .cur auswählen, 16x16/32x32px und fertig